B- Wurf vom Buxtehuder Bullen
Emir x Bazooka
Wurftag: 21.12.2015
2 Rüden / 5 Hündinnen

(14.02.2016) Die Zeit geht vorbei....

 

 

Nun ist es soweit - die B-Bullen ziehen aus...

 

Ich schaue auf tolle, aber auch sehr anstregende 8 Wochen zurück:

Eine Geburt, die für Bazooka etwas anstregender war, als beim A-Wurf, läutete die 8 Wochen B-Bullen am 21.12.2015 ein.

Die ersten 3 Wochen waren mit den B-Bullen völlig unspektakulär, Bullenmutti Bazooka hatte alles im Griff.

Da es ja ein Winterwurf wurde, hatte ich in meinem Haus zwei Räume im Obergeschoss ausgeräumt und quasi als Welpen- und Spielezimmer eingerichtet. Das Wetter war aber in den letzten Wochen gnädig, so konnte ich die Bullen jeden Tag für mehrere Stunden draußen im Auslauf mit Zwinger parken, so dass sie sich schön austoben konnten.

Die Ausflüge mit den Bullen habe ich dieses Mal schon etwas früher angefangen und noch etwas ausgedehnt, da ich gemerkt habe, wie locker sie mit fremder Umgebung umgingen - bei den A-Bullen war ich da noch vorsichtiger, aber nur weil ich mir nicht so sicher war...! ;-)))

 

Ich habe in dieser Zeit sehr viel Zuspruch bekommen, wie toll ich meine Welpen groß ziehe. Für mich ist das selbstverständlich - wenn ich nicht mit solchem Herzblut hinter der Aufzucht stehen würde, dann bräuchte ich es überhaupt nicht zu machen. Es ist allerdings natürlich auch dem Zustand geschuldet, dass ich 24 Stunden für die Bullen da sein konnte...!

Und mit einem bisschen Kreativität ist auch schnell mal ein Welpenspielplatz hergerichtet, so dass die Bullen auf ihr Leben als Sportler oder als Polizist bestens gerüstet sind.

 

Alle B-Bullen haben sämtlichen Blödsinn, den ich mit ihnen verzapft habe, super mitgemacht und entwickelten sich zu tollen Malinois, so wie ich sie mir als Züchter vorstelle: Offen, frei, lebenslustig und trittsicher, manchmal recht ruppig, allen gegenüber sehr aufgeschlossen und neugierig und Menschen gegenüber sehr freundlich. Die Welt steht ihnen nun offen und ich hoffe, dass die Bullenbesitzer tolle Hunde aus diesen tollen Welpen machen - das Grundgerüst habe ich in den letzten Wochen, zusammen mit Bazooka und Al Dente aufgebaut!

 

Gefühlte 120 Rollen Küchenkrepp, 2 Flaschen Essigreiniger und drei Flaschen nachgefülltes Bio-Desinfektionsmittel später ist nun Schluss mit Wischen und Putzen, der Wischmob hat zum Schluß doch arg gelitten und wird noch einmal nach dem Abbauen zum Einsatz kommen und dann in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Das olle Laminat im Spielezimmer hat nun ausgedient und wird sicher in den nächsten Wochen entfernt werden. Ansonsten waren die B-Bullen aber gnädig und haben Kabel oder sonstige Inneneinrichtung verschont. Die Ecken der Wurfkiste haben ein wenig gelitten, aber das ist nichts, was ich nicht mit ein bisschen Schmirgelpapier wieder hinbekommen könnte...

 

Ich werde in den nächsten Tagen noch die Abschiedsbilder hier einstellen - aber nun ist das Wurftagebuch geschlossen!

 

Macht's gut, meine B-Bullen! 

 

 

Baxter, Bäkeby, Bakari, Benga, Bärbel, Butch und Bobby-Jean :-)))

(10.02.2016) Wurfabnahme

 

 

Heute war Wurfabahme - die Bullen waren schon recht anstrengend und sehr aufdringlich...! :-))

Vermutlich wollten alle zeigen, was sie für tolle Hunde geworden sind! ;-))

 

Das Chippen und Impfen verlief völlig problemlos, dank Leberwursttube gaben die Bullen noch nicht einmal einen Mucks von sich!

 

Zur Feier des Tages haben wir auch noch einmal Einzelbilder gemacht, die in die Impässe kommen!

Die Tage mit den B-Bullen gehen auf die Zielgeraden... und mir wird Angst und Bange... :-((

(09.02.2016) Die letzten Tage rollen an....

 

 

Wie schnell doch die Zeit vergeht - morgen ist schon Wurfabnahme und ein paar Tage später ziehen die B-Bullen schon aus - ich mag' überhaupt nicht daran denken.... :-((

 

Heute haben wir eine der letzten großen Unternehmungen mit allen Bullen gemacht:

Wir durften wieder mit den Bullen in die Geschäftsräume vom Landhandel Gründahl und dort Verkaufsraum und Lager zu stürmen! :-))

Auch hier haben sich alle Bullen sicher und selbstbewusst gezeigt, es wurde überall drunter und drüber geturnt, dunkle Ecken erkundet, miteinander gespielt, mit den Menschen geknuddelt, Trockenfutter gefressen und viel herum gelaufen - weite Welten entdeckt.... :-)))

 

Die Bullen haben sich in den letzten 7 Wochen zu meiner vollsten Zufriedenheit entwickelt - ein toller Wurf!

Ich bin froh, dass beide Rüden zu erfahrenen Diensthundeführern gehen, weil ich denke, dass beide zwar unterschiedlich, aber nicht ohne sind...

Bei den Mädels habe ich 5 schöne Zicken gezüchtet - die eine mehr, die andere weniger - die größte Zicke aber bekommt meine Schwester - hatte sie aber auch so bestellt.... ;-)))

 

Bazooka hat immer noch sehr viel Geduld mit den Bullen, erzieht aber konsequent und lässt die Bullen auch nur noch 2-3 Mal am Tag kurz trinken. Wieder einmal perfektes Timing von ihr, sie genießt auch diese Zeit mit ihren Welpen, spielt herzlich mit ihnen - ist aber auch froh, wenn sie ihre Auszeiten bekommt und stundenweise auch von ihnen getrennt ist.

 

Al Dente macht sicher drei Kreuze im Kalender, wenn die nervigen, kleinen Geschwister endlich weg sind.... ;-))) 

(06.02.2016) Noch eine gute Woche....

 

 

Die Bullen sind richtig anstrengend geworden - aber Spaß macht es nach wie vor...! :-)))

Mit einem lachenden und einem (großen) weinenden Auge sehe ich in Richtung der Abgabe meiner B-Bullen.

Ich denke Bazooka und Al Dente sind froh, wenn ich ihnen wieder die normale Zeit widmen und vor allen Dingen auch wieder richtig mit ihnen arbeiten kann...

 

Am Mittwoch ist Wurfabnahme, Impfen und Chippen der Bullen angesagt!

 

In den letzten Tagen haben wir immer kleinere Dinge unternommen. 

So waren wir heute noch einmal auf dem Hundeplatz in Bliedersdorf, dieses Mal hatten wir aber Glück mit dem Wetter, es war wenigstens trocken! So konnten die Bullen unseren tollen Welpenplatz in Beschlag nehmen und sich vollends austoben.

Etliche Vereinskollegen waren gekommen und haben sich als "Battle"- / Spiele- und Kuschelpartner zur Verfügung gestellt.

Auch hier wieder haben sich alle Bullen frei und offen, ohne jedliche Angst und jedwedes Zögern gezeigt!

Auch die Autos und Trecker, die direkt auf der Landstraße neben dem Welpenplatz entlang fuhren, wurden lediglich kurz zur Kenntnis genommen.

 

Ich bin sehr zufrieden mit den Bullen - sie machen mich sehr stolz und es zeigt sich, dass man die kleine Festplatte in den kleinen belgischen Köpfen schon ganz gut bespielen kann und sie diese Dinge auch hoffentlich mit in ihr weiteres Leben positiv mitnehmen!

 

Nächste Woche nehmen wir die Bullen noch einzeln rüber zu meiner Schwester in das Nachbarhaus. Mit den A-Bullen haben wir das auch gemacht und es war sehr interessant zu sehen, wie die Bullen sich so "ganz allein" auf fremden Terrain bewegen... :-))

Zudem fahren wir am Dienstag noch wieder zum Landhandel Gründahl, bei dem wir mit den Bullen den Verkaufsraum und das Lager unsicher machen können!

 

Ansonsten wäre noch zu erwähnen, dass die Bullen allein auf das Gästebett kommen und dort schlafen - da ich das Nachts sowieso nicht verhindern kann, lass' ich sie - das müssen die neuen Besitzer dann mit denen klären... ;-)))

 

(02.02.2016) Mit Baxter beim Tierarzt

 

 

Bei meinem kleinen Mister Blue, alias "Baxter" habe ich am Wochenende einen leichten Rückbiss festgestellt.

Das heißt, dass der Unterkiefer etwas kleiner ist und daher das Gebiss von Unter- und Oberkiefer nicht zueinander passt.

Der Unterschied beträgt bei ihm ca. 2-3 mm, dennoch fassten die Fangzähne nicht aneinander, wie bei einem normalen Scherengebiss. Die Fangzähne des Unterkiefers waren nahezu auf gleicher Höhe zu denen im Oberkiefer und drückten dadurch in den Gaumen.

Probleme hat Baxter damit überhaupt nicht - er frisst, spielt und vor allen beißt er wie bekloppt - da merkte man ihm nichts an... :-)))

 

Durch etliche Bekannte, Freunde und auch andere Züchter habe ich mich am Wochenende zunächst einmal schlau gemacht.

Die einhellige und auch erfahrene Meinung war, dass sich eine solch' geringe Fehlstellung sehr gut verwächst und beinahe immer nach der Zahnung die Fehlstellung völlig verwachsen ist.

Nun stand noch die Entscheidung an, ob ich die unteren Fangzähne kürzen lasse, damit diese nicht in den Gaumen drücken (der sich dann auch entzünden könnte) und vor allen Dingen den Wachstum des Unterkiefers nicht stören.

 

Am Montag bin ich dann mit Baxter nach Hamburg in die Tierklinik Dr. Kotzian gefahren.

Hier bestätigte Dr. Kotzian sen. mir die Prognose, empfahl mir die Kürzung der Fangzähne, sowie eine Wurzelbehandlung mit Füllung des Wurzelkanals.

Erstaunt war Dr. Kotzian, dass der Welpe so früh vorgestellt wurde, das käme sehr selten vor, hat er mir gesagt. Die meisten Züchter (ich spreche hier nicht lediglich von Malinois-Züchtern!) geben die Welpen trotz der Fehlstellung ab (teilweise wird das nicht einmal erwähnt!) und der neue Besitzer kommt dann frühestens mit 12 - 16 Wochen zum Tierarzt und stellt den Welpen vor.

Durch den frühen Eingriff ist die Prognose natürlich noch besser - der Unterkiefer hat jetzt quasi wieder "freie Fahrt" und kann wachsen, ohne dass ihn die Fangzähne behindern.

 

Baxter hatte mit dem Eingriff überhaupt keine Probleme. Fahrt zum Tierarzt, Narkose und auch das Aufwachen war problemlos, eine halbe Stunde nach dem Eingriff sind wir auf der Rückfahrt kurz in Hamburg Gassi gewesen - fein zu Wege war der Bulle! :-))

 

Nun hat Baxter also eingekürzte Fangzähne unten und eine schicke Verplombung - er sieht jetzt aus wie der "Beißer" aus dem James Bond Film.... :-))))

 

Zu Hause angekommen, hat sich Baxter, zusammen mit dem Rest der Bullenbande erst einmal über das leckere Fleisch hergemacht. Kurze Zeit später hing er mir, wie gewohnt schon wieder in der Jeans und spielte anschließend mit seinen Geschwistern....!

 

 

Baxter wird nach wie vor zur Polizei nach Nürnberg gehen und dort als Polizei-Azubi eingestellt werden! :-))

 

UND: Alle anderen B-Bullen haben ein tolles Scherengebiss! ;-))

 

(30.01.2016) Erster Ausflug mit den B-Bullen!

 

 

Heute hat es den ganzen Tag nur geregnet, teilweise kam sogar Starkregen runter - es war gruselig!

So konnten die Bullen nicht rausgeschmissen werden und damit sie doch noch frische Luft bekommen, habe ich die Bullen einfach ins Auto gepackt und bin zu meinem Hundeverein gefahren.

Die knappen 10 Minuten Autofahrt haben die Bullen sehr gelassen hingenommen. Auf der Hinfahrt wurde die erste Minute etwas gefiept, dann war es ruhig und auf der Rückfahrt wurde seelig geschlafen... ;-)))

 

Insgesamt haben die Bullen auf der überdachten Terrasse und im Hundeverein selbst etwa eine 3/4 Stunde gespielt und getobt, wurden geknuddelt und haben Leckerchen bekommen - toll haben die Bullen das gemacht, alle waren völlig frei und hatten sichtlich viel Spaß!

 

Das Video ist unter diesem Beitrag!

(27.01.2016) Die B-Bullen sind nun ausgesucht und "zugeteilt"!

 

 

Nun waren alle Welpenkäufer hier und es hat sich mein "Instinkt" mal wieder nicht getäuscht und ich denke, jeder Welpenkäufer bekommt "seinen" Welpen, der auch am Besten zu ihr / ihm und zu seiner Bestimmung / Beschäftigung passt.

Einmal musste ich mich dieses Mal umentscheiden, da ich ein ungutes Bauchgefühl hatte und Hund und HF in meinen Augen nicht zusammen passten.

 

 

Miss Yellow - heißt nun "Bäkeby vom Buxtehuder Bullen", wird bei meiner Schwester Gundi bleiben, IPO Sport machen und meine Zucht ergänzen!

 

 

Miss Rosé - heißt nun "Bakari vom Buxtehuder Bullen", wird bei einer Sportkollegin aus dem LV Hamburg wohnen und im IPO-Sport ausgelastet werden!

 

 

Miss Pinky - heißt nun "Bobby Jean vom Buxtehuder Bullen", wird bei einem Sportkollegen aus dem LV Hamburg und ebenfalls im IPO-Sport ausgelastet werden!

 

 

Miss Silver - heißt nun "Bärbel vom Buxtehuder Bullen", wird zu einer Diensthundeführerin aus Niedersachsen gehen und Polizei-Azubine werden!

 

 

Miss Rainbow - heißt nun "Benga vom Buxtehuder Bullen", wird zu einer tollen Hundesportfamilie gehen und dort ebenfalls im IPO-Sport ausgelastet werden!

 

 

Mister Green - heißt nun "Butch vom Buxtehuder Bullen", wird zu einem DHF nach NRW gehen und Polizei-Azubi werden!

 

 

Mister Blue - heißt nun "Baxter vom Buxtehuder Bullen" und wird zu einem DHF nach Bayern gehen und dort ebenfals Polizei-Azubi werden!

 

 

Ich freue mich sehr und genieße nun die letzten Wochen mit meinen B-Bullen, obwohl die jetzt schon echt weh tun....! ;-)))

Glücklicherweise hat der Wettergott erbamen mit mir und die Temperaturen sind so, dass ich die Bullen jeden Tag für ein paar Stunden rausschmeißen kann. Im Welpenauslauf können sie so richtig toben, laufen und spielen.... - so schön es hier drin ist, draußen bekommen die Bullen noch mehr Geräusche mit und können sich den Wind um die Nase wehen lassen!

Ich hoffe, das bleibt bis Mitte Februar so....! :-)))

Miss Rainbow - gleich tut's weh....! :-))

(25.01.2016) 5 Wochen sind die B-Bullen nun schon alt!

 

 

Wir haben ein anstrengendes Besucher-Wochenende hinter uns. Zumindest für Bazooka, Al Dente und mich ist es anstrengend, die B-Bullen schlafen einfach, wenn sie müde sind... ;-))

Von allen Besuchern gibt es nur positive Rückmeldungen - der Wurf ist wirklich sehr ausgeglichen, das kann ich als "Langzeitbeobachterin" auch nur bestätigen.

Jeder B-Bulle hat "seine" Momente, alle fressen gut, sind motorisch sehr gut unterwegs, Geräusche machen ihnen keine Angst und Menschen haben sie "zum Fressen" gerne!

 

Und Beute haben sie die kleinen Monster-Bullen - es ist schon sehr beeindruckend! Seit drei Tagen hängt mir Miss Silver immer in der Hose, wenn ich sauber mache - meist morgens, wenn sie so richtig auf Krawall aus sind...! Einen Tag später folgten Blue und Yellow - zum Glück bisher immer nur einzeln, aber das wird sich sicher bald ändern.... ;-))

 

Gestern habe ich den Welpenauslauf draußen am Zwinger aufgebaut und die Bullen für 2 Stunden rausgeschmissen. Das werde ich nun jeden Tag tun, sofern es das Wetter zulässt...!

Draußen fanden die Bullen es super - es wurde das ganze Areal inspiziert, viel getobt und später noch ein Nickerchen gemeinsam in der Hundehütte gehalten...

 

Ich habe mal ein kleines Video hochgeladen - so geht es hier immer ab, wenn die Bullen in Spielelaune (also eigentlich immer, wenn sie nicht gerade schlafen) sind - Super-Nanny Al Dente  ist einfach unglaublich und übernimmt als große Schwester die Aufsicht, ist Spiele- und Kuschelpartner und erzieht auch sehr gut! Bazooka wird dadurch extrem entlastet!

Und auch ich bin sehr dankbar über diese tolle Möglichkeit die Welpen völlig natürlich aufzuziehen, denn in einem Rudel sind es ja meist die "Tanten", die die "Erziehung" der Welpen übernehmen - und Al Dente macht es ganz zauberhaft!  

Mister Green hat die Besucher zum Fressen gern...! :-)

Miss Yellow & Mister Green als Anschubser

(21.01.2016) 

 

 

Drei Tage Besucher haben wir schon hinter uns und es läuft prima!

Die Besucher werden von allen belagert, insbesondere von Bullenmutti Bazooka und Super-Nanny Al Dente, die B-Bullen sind ohne Berührungsängste und gehen auf Tuchfühlung!

 

Gestern Abend haben die Bullen wüst protestiert, als sie im Welpenzimmer "weggesperrt" wurden - über eine halbe Stunde würde am Türgitter herumrandaliert und gejammert. Standhaft haben Bazooka und ich es ignoriert und nach knapp 30 Minuten haben die Bullen sich mit großem Gemurre in die Wurfkiste gelegt und geschlafen.

Bis heute früh um 7 Uhr - sehr brav - so könnte es weiter gehen!

 

Es ist natürlich sehr anstregnden die Bullen hier drin zu halten, aber das geht nunmal nicht anders - ich hätte auch gerne einen beheizbaren Welpenraum mit Zwingeranschluss.... :-(((

Aber auch so geht es, ist halt nur etwas sehr "putzintensiv" - trotzdem wunderschön die Bullen aufwachsen zu sehen...! :-)

 

Heute früh habe ich die Schaukel im Flur aufgehängt. Sie wurde sofort von allen in Beschlag genommen - ich werde jetzt regelmäßg das Spielezimmer verändert, damit es den Bullen nicht langweilig wird! :-))

(18.01.2016) 

 

 

Die B-Bullen sind heute vier Wochen alt und zum "Weekyday" kamen dann auch die ersten Besucher zu uns.

Neben Bazooka und Al Dente, die höchst aufdringlich waren, zeigten sich auch die Welpen frei und offen den Besuchern gegenüber. Es wurde ordentlich geknuddelt, an den Besuchern herumgeknabbert und gespielt - so wie man sich das vorstellt! :-))

Die Besucher waren begeistert - ich auch....! :-))

 

Dann habe ich die B-Bullen heute noch einmal gewogen - alle sind relativ dicht beieinander, es gibt keine großen Ausreißer nach unten oder oben. 

Alle Bullen fressen gut und trinken auch noch viel bei Bazooka - so soll es sein!

 

 

Miss Rosa 2,54 Kilo     Miss Silver 2,70 Kilo     Miss Pinky 2,82 Kilo     Miss Yellow 2,60 Kilo  

Mister Blue 3,12 Kilo    Miss Rainbow 2,68 Kilo     Mister Green 2,97 Kilo


Mister Green

(17.01.2016) Tag 27

 

 

Ab morgen ist es soweit: Wir empfangen Besucher!

Ich freue mich schon auf die Reaktionen von beiden Seiten! :-)))

 

Die Bullen wachsen und gedeihen prächtig, sie sind gut unterwegs und schön abenteuerlustig, so wie es sein soll!

Zum Glück schlafen sie natürlich noch sehr viel, aber die Nächte werden kürzer.... ;-))

 

Fressen und der Entdeckergeist ist dem Alter entsprechend sehr gut, egal was ich den Bullen vorsetzte, es wird fleißig weggemuffelt (allerdings beschränkt sich das auf WelpenBARF und manchmal etwas Quark mit Ei - alles in kleinen Portionen, Hauptnahrungsquelle ist immer noch Bazooka)!

 

Die Bullen spielen auch schon für einige Minuten miteinander, teilweise geht es auch schon recht ruppig zu. Hier gibt es dann auch keine Ausnahme - wer die Gelegenheit hat, nutzt sie auch gnadenlos aus und mobbt das Geschwisterchen... ;-))

Im Moment sind Miss Rainbow und Mister Green noch die "Nettesten" - das kann sich aber schon morgen ändern....

 

In den letzten Tagen war ich auch immer für ein paar Minuten mit den Bullen draußen. Heute Nacht ist nun Schnee gefallen, deshalb sind wir heute drin geblieben - leider soll es ja noch viel kälter werden, da werden unsere Outdoor-Aktivitäten wohl richtig beschränkt werden, leider... :-((

 

Dennoch werden wir ab nächster Woche alle paar Tage eine kleine Runde Auto fahren - mal sehen, was die Bullen dazu sagen - Miss Rosa ist da ja schon Profi drin!


Miss Rainbow

(14.01.2016)

 

 

Die Welpen haben heute das erste Mal richtiges BARF bekommen. 

Welpenschmaus heißt das Ganze und ist eine reine "Pampe" aus Rindfleisch - sie haben es sehr schnell verputzt, sogar besser als das Hackfleisch!

Dennoch ist Bazooka nach wie vor die größte Futterquelle und benötigt daher auch Unmengen an Futter - Wahnsinn, was in die Bullenmutti alles so reinpasst. Sie bekommt täglich 6 Mahlzeiten und fordert diese auch vehement ein. 

Dennoch ist sie rank und schlank - sie hat (abgesehen vom Gesäuge) ein Top-Figur!!

 

Und die Zähne der B-Bullen sind jetzt da - zwar noch nicht komplett - aber mir reicht es....

Können die Welpen ihre Zähne nicht erst mit der 8. Woche bekommen....? wink

 

 

(13.01.2016) Tag 23

 

 

Heute war es den ganzen Tag trocken und recht windstill. Daher habe ich die B-Bullen mal mit nach draußen in den Garten genommen.

Super-Nanny Al Dente und Bullenmutti Bazooka waren natürlich als Bodyguards dabei!

Die anfängliche Begeisterung für die ungewohnte Umgebung mit "nicht-glattem-Boden", ging zunächst in große Pippi-Pause über und schlug dann nach knapp 15 Minuten Garten erkunden in leicht schlotterndes Jammern über - den Bullen war kalt... ;-))

 

Zumindest haben die Bullen schon einmal etwas "grün" unter den Pfoten gespürt - sofern es das Wetter zulässt, werde ich ab jetzt täglich für kurze Zeit mit ihnen raus gehen - allerdings soll das Wetter wieder schlechter werden und wieder schneien... :-((

 

(12.01.2016) Tag 22

 

 

Heute waren wir zum zweiten Mal im Spielzimmer.

Gestern war es schon sehr spannend, wie sich die Bullen auf dem glatten Laminat bewegten (im Welpenzimmer liegt Linolium, sieht auf den Bildern aus wie Laminat!).

Selbst die zwei Bullen, die sich gestern eher unsicher auf dem glatten Boden bewegt haben, zeigten heute eine deutliche Steigung und nahezu keine Probleme mehr - man muss' immer bedenken, dass es 3 Wochen alte Welpen sind - die dürften auf glatten Böden noch ausrutschen und mit allen Vieren flach wie ne Flunder liegen bleiben... ;-)))

Aber: Sie müssen in der Wiederholung langsam aber sicher lernen und das haben sie alle gezeigt!!

Heute wurden kaum noch Probleme gezeigt, alles war super! 

Es wurden sogar schon die ein oder anderen "Hindernisse" / "Geräte" genutzt - es war echt toll!

 

Ab nächster Woche wird es hier im Hause voll - quasi jeden Tag bekommen wir Besuch, ich bin gespannt, wie die Bullen ankommen!

 

Auch aus diesem Wurf wird ein Rüde in den Dienst gehen und im schönen Bayern zum Schutz- und Sprengstoffspürhund ausgebildet werden. Ich freue mich sehr darüber!!

 


Mister Blue

(10.01.2016) Tag 20

 

 

Gestern Abend bog Bazooka mit ihrem "Gute-Nacht-Keks" nach links in das Schlafzimmer ab und nicht nach rechts in das Welpenzimmer. Ein eindeutiges Zeichen, dass wir die Bullen nun über Nacht für ein paar Stunden allein schlafen lassen können. Gegen 4 Uhr ist Bazooka dann zu einer Kontrolle nach drüben gegangen und blieb' dort auch, bis ich dann um 8 Uhr aufgestanden bin (was für ein Luxus - die Zeiten werden sich ändern...!).

 

Beim Wiegen heute früh haben die beiden Rüden die 2 Kilo Marke geknackt, Mister Blue ist sogar eingeschlafen beim Wiegen - ein dicker und voller Bauch macht müde...

Alle an deren Bullen sind ebenfalls dick und rund, so wie es sein soll...!

 

Morgen werden die B-Bullen drei Wochen alt - Wahnsinn, wie die Zeit rennt...

Um ein bisschen Abwechslung im Leben der Bullen zu bringen (und das dringende Bedürfnis meiner beiden großen Mädels zu stillen, den Abend vor dem Fernseher mit mir auf unserem Sofa zu verbringen...), werden wir nun Abends runter ins Wohnzimmer ziehen, andere Gerüche, Geräusche und mal mit dem Wäschekorb umziehen, das wird sicher spannend für die Bullen, mal sehen, wie sie sich benehmen.... :-)))


Miss Pinky

(08.01.2016) Tag 18

 

 

Bei den B-Bullen drücken vermutlich die kleinen Zähne nach draußen, denn seit heute wird auf allem herum gekaut, was sie nur zu fassen bekommen...

In erster Linie sind die Geschwister dran, die Bullenmutti oder auch wahlweise ich.

Ich bin auch ein gerne genommener "Battle-Partner" - ich werde angeknurrt und "gebissen" - was bin ich froh, dass die Bullen noch keine Zähne haben.... - ich befürchte Schlimmes für die nächsten Wochen... surprised

 

Aber es macht einfach Spaß - ich liebe diese Zeit, in der sie noch so zuckersüß sind....!

Die werden noch unangenehm genug... wink

(07.01.2016) 

 

 

Heute gab es zum ersten Mal leckeres Rinderhack in Mini-Portionen für die Mini-B-Bullen!

War das ein Spaß! Hier zeigten sich schon extreme Unterschiede, wie die Bullen auf das Fleisch reagieren!

Ganz vorn dabei waren Mister Blue und Miss Silver, die fast meine Finger mit wegsaugten!!

Im Gegensatz dazu war z.B. Miss Yellow sehr zurückhaltend und fand Fleisch noch nicht so spannend...!

 

Ansonsten läuft es wie erhofft mit täglichen Steigerungen der Motorik, der Wahrnehmung der Aussenwelt (mir geht einfach das Herz auf, wenn die Mini-Bullen anfangen zu wedeln, wenn ich sie anspreche... ♥) und dem "Spiel" untereinander!

 

Mein Spielzimmer für die Welpen habe ich auch aufgebaut, werde es mit der Zeit immer wieder verändern, damit die Bullen mehrere Sachen kennen lernen und es nicht eintönig wird!

Ich denke im Laufe nächster Woche werden wir den ersten Ausfug in das Nachbarzimmer machen!

 

 


Miss Rosé & Miss Pinky

(05.01.2016) Tag 15

 

 

Die Bullen sind jetzt schon 14 Tage alt und langsam kommt richtig Leben in die Bude...

In den (noch) kurzen Wachphasen wird schon miteinander gespielt, aufeinander herumgekaut und das Zimmer Zentimeter für Zentimeter erkundet...

Bei Al Dente muss' ich aufpassen, weil sie anfängt die Welpen zum Spielen aufzufordern... - aber sie ist so zauberhaft und entzückend zu den B-Bullen, ich bin ganz happy... ♥

 

Ihre erste Wurmkur haben die Bullen tapfer über sich ergehen lassen, Begeisterung war aber etwas anderes....

 

Langsam baue ich das Spielzimmer auf - ich denke ab nächster Woche können wir schon für ein paar Minuten "die Welt erkunden" gehen... laughing 

(02.01.2016) Tag 12

 

Die letzten drei Tage musste ich mich leider etwas intensiver um die Bullenbande, insbesondere um Miss Rosé kümmern, daher hatte ich bislang kaum Zeit das Tagebuch weiter zu führen...

 

Was war passiert?

Bazooka hatte bei meiner Erstgeborenen Miss Rosé einmal kurz nach hinten geschnappt, als sie das Licht der Welt erblickte. Das ist nichts Ungewöhnliches und wer Bazooka kennt, weiß, dass sie grundsätzlich eine sehr liebevolle Bullenmutti ist!

Ich hatte auch an Miss Rosé nichts entdecken können, aber am Silvester-Tag bemerkte ich dann, neben der Tatsache, dass sie nicht soviel zunahm wie die anderen Bullen, leider einen Abzess an ihrem Hals.

Vermutlich hatte Bazooka eine klitzekleine Verletzung am Hals verursacht und dadurch war der Abzess entstanden..

 

Ich habe Miss Rosé dann unverzüglich der Tierärztin vorgestellt (wie immer - Feiertag oder am Wochenende...). Miss Rosé hat dann erst einmal ein leichtes Antibiotikum gespritzt bekommen und wir haben mit essigsaurer Tonerde kleine Miniumschläge hier zu hause gemacht.

Zusätzlich bekam sie dann mehrere Zusatzportionen mit Ziegenmilch, damit sie kräftig bleibt und die anderen im Gewicht wieder einholt. Über die Milch konnte ich auch Traumeel in flüsiger Form geben. Ich hatte auch die Befürchtungen, dass sie evtuell durch den Abzess nicht gut saugen kann, was aber auch überhaupt nicht der Fall war - an der Milchbar behauptete sie sich ordentlich und trank genauso viel wie die anderen Bullen.

Neujahr haben wir dann den Abzess, der durch die Medis weicher geworden war, geöffnet. Der Eiter konnte abfließen und heute kann man kaum noch etwas fühlen.

Miss Rosé ist super drauf', hatte eigentlich sich auch die letzten Tage kaum etwas anmerken lassen - Wahnsinn, wie robust sie schon mit den wenigen Lebenstagen ist...

 

Ich denke, dass wir am Ende nächster Woche überhaupt nichts mehr sehen werden....

 

Ansonsten gehen bei allen Bullen langsam die Augen auf und die Motorik wird immer besser. Sie sind teilweise schon ein paar wackelige Schritte auf allen vier Pfoten unterwegs....!

Sobald die Augen ganz offen sind, gibt es die nächsten Einzelbilder...! 

 

(28.12.2015) Tag 7

 

 

Happy Weekday! ♥ Die Bullen sind heute schon eine Woche alt....!

 

Und das Wochenziel das Geburtsgewicht zu verdoppeln haben alle Bullen locker geschafft, besonders der entspannte Mister Green braucht nur noch ein paar Tage, dann knackt er schon die 1 Kilo Marke....!

Ansonsten erkennt man schon die ersten Charakterzüge, aber vorab: rummeckern, wenn man nicht schnell genug an die Milchbar kommt, das könne  sie nahezu alle gleich gut....! ;-)))

Unterschiede sieht man dann, wenn ich die Bullen hoch nehme und wiege. Wo z. B. Mister Blue sofort herumstrampelt und total mürrisch ist (sich aber nach kurzem Kuscheln wieder entspannt und auch genießen kann), ist Mister Green total entspannt und schläft eigentlich noch auf der Waage weiter - den kann so kaum etwas erschüttern...! :-)

 

Bei den Mädels sind die Unterschiede noch nicht so groß. Alle Mädels liegen gerne zusammen und kuscheln, aber auch mal alle für sich, ohne Körperkontakt. Beim Wiegen sind sie alle etwas zappelig, Miss Silver und Miss Rainbow können sich aber am schnellsten entspannen.

 

Al Dente entwickelt sich zur Super Nanny - mittlerweile ist sie in großer Sorge, wenn die Welpen fiepen und steht aufmerksam vor der Wurfkiste.

Bazooka passt zwar immer noch gut auf, aber ich hoffe, dass die Entwicklung weiter so geht und Al Dente schon für ihren Sommerwurf "üben" kann... :-))

(25.12.2015) Tag 5

 

Es gibt nicht wirklich viel zu berichten - den Bullen geht es sehr gut, heute mussten sie sich schon das erste Mal eine kleine Pediküre unterziehen lassen, die hatten schon arg lange, nadelscharfe Krallen... - das Ganze wurde aber nur mit großem Murren hingenommen, einige konnte ich im Schlaf überraschen...

 

Bazooka marschiert mit uns schon ein kleine Runde und läßt sich gut mit einem Ball ablenken.

Auf dem Rückweg wird sie dann etwas eiliger, aber das ist ja ok....

Dennoch ist sie jetzt noch entspannter in der Wurfkiste...

 

Ansonsten scheinen hier alle zufrieden zu sein...

Die B - Bullenbande

Die 7 Bullenzwerge

(23.12.2015) Tag 3

 

 

Auch die zweite Nacht haben wir sehr gut überstanden. Den 7 Bullenzwergen geht es sehr gut, es wird ordentlich getrunken und dementsprechend brav zugenommen.

Gestern Abend war die Tierärztin hier und hat sich alle Bullen angeschaut - alles super! :-))

Bazooka war recht garstig mit der Tierärztin, die musste ich wegsperren...

 

 

Heute versuche ich das erste Mal ein paar Einzelbilder zu machen!

(22.12.2015) Die B-Bullen sind da!

 

Gestern, am 21.12.2015 hat meine tolle Bazooka 7 gesunde Welpen auf die Welt gebracht!

Diese Mal hatten wir länger zu "kämpfen", die ganze Nacht von Sonntag auf Montag war Bazooka unruhig, aber so richtige Wehen hatte sie noch nicht.

Um 4 Uhr dann ging die ganze Phase in Wehen über, aber erst um 7:20 Uhr erblickte die erste Hündin (Markierung Rosa, 370 gr.) das Licht der Welt. Die Hündin hat als Einzige einen ganz schmalen, weißen Strich zwischen den Vorderbeinen.

Eine Stunde später erschien die zweite Hündin (silber, 390 gr.), 20 Minuten später erneut eine Hündin (pink, 350 gr.).

Im Anschluss machte Bazooka knapp 2 Stunden Pause und kurz vor 10 Uhr kam: wieder eine Hündin (neongelb, 370 gr.) - ich fragte Zooki schon, ob das hier eine reine Mädchenmanschaft wird....! ;-))

45 Minuten später war dann der erste Rüde da (hellblau, 360 gr.), es folgte noch eine Hündin, die schwerste aus dem Wurf (Rainbow, 400 gr.).

Und erst um kurz vor 15 Uhr am Nachmittag folgte der Zweite in der Männerquote (neongrün, 380 gr.).

Für Bazooka war es ein hartes Stück Arbeit und sie schläft immer wieder in der Wurfkiste ein, obwohl sie wieder bei jedem Piepser der Welpen arg besorgt ist.

Die Nacht war unruhig, alles muss' sich erst einmal wieder einspielen...

 

Heute früh zeigte die Waage bei allen Welpen etwas mehr an, als gestern - jeder hat zwischen 20 und 70 gr. zugenommen!

Die ersten Welpeninteressenten sind glücklich gemacht worden, ein paar Rüden-Interessenten konnte ich auf den Wurf mit Al Dente vertrösten!